Ein Hoch auf das Handwerk

In der nunmehr fünften Ausgabe der Maker’s Bible fokussierten die Kreativen von Melville Brand Design ihren Agenturstandort München. Vorgestellt werden 123 traditionelle und dennoch innovative Maker & Crafter, leidenschaftliche Gastgeber sowie Händler mit einem besonderen Angebot, die vielleicht selbst eingefleischte Münchner noch nicht entdeckt haben. Von exzellentem Schuhwerk über die Papiermanufaktur bis hin zu feinstem Naschwerk kann sich der Leser durch die Stadtviertel führen lassen; begleitet von größeren Porträts der Persönlichkeiten hinter den Adressen inklusive ihrer persönlichen Tipps ein wahres Lesevergnügen. 



München kreativ entdecken

Entstanden ist diese Maker’s Bible über eine Crowdfunding-Aktion, die von den Fans der Buchserie und sicherlich auch von so manch Neukunden und München-Interessierten nur zu gerne unterstützt wurde. Die ersten Empfänger konnten sich schließlich erneut über ein feinfühliges Layout, großartige Fotografien und eine hochwertige Buchproduktion freuen – mit geprägtem Flexicover und dem Einsatz einer Neon-Sonderfarbe wird das Objekt selbst der Sub-Headline absolut gerecht: »123 x Liebe zum Detail«. Dieses Credo untermauerte die Druckerei Vogl ebenfalls mit der perfekten Herstellung des Druckwerks. 

Ein Handschmeichler macht Lust auf Qualität

Und auch in puncto Material legten die Kreativen Wert auf Qualität: Salzer touch in 100 und 120 g/qm kamen für das Innenleben zum Einsatz. Diese Sorte sorgt nicht nur für exzellente Lesefreundlichkeit, sie ist durch ihr Volumen sowie der geschlossenen Oberfläche ein wahrer Handschmeichler und natürlich FSC-zertifiziert. Denn schließlich geht es den Machern der Maker’s Bible auch um ein bewussteres Konsumieren in jeglicher Hinsicht: »Unserer Meinung nach kommt es nicht nur darauf an, was man konsumiert, sondern auch, von wem. Der Kaufimpuls als tägliche demokratische Entscheidung, die in der Summe einen Unterschied machen kann und viel darüber aussagt, wie wir leben wollen«, so ist es im Vorwort nachzulesen. 



Aus Liebe zum Handwerk

»Buy local« soll hier sicherlich nicht als »Munich first« verstanden werden, sondern das Handwerk, die Leidenschaft kleiner Hersteller, Verkäufer und Dienstleister sowie das Besondere mitten im Überfluss ganz generell stützen. Man darf gespannt sein, welche Region als Nächstes mit ihren Kleinoden zwischen zwei veredelten Buchdeckeln glänzen darf …

MAKERS BIBLE