Frisch aufgetischt

Grafikmagazin #3

In der aktuellen und damit dritten Ausgabe des Grafikmagazins dreht sich im Grafik+ alles um eine der schönsten Nebensachen der Welt: Die Redaktion stellt die Frage »What’s cooking« und spürte Projekte rund um die Kulinarik auf. Besonders appetitlich angerichtet werden die Seiten diesmal auf Pergraphica, Magno Matt sowie Magno Gloss. 





Inspiration pur

Nicht nur das Schwerpunktthema ist ein besonderes Highlight, auch das Fokus-Thema »New Work« macht neugierig: Wie wollen wir künftig miteinander umgehen, leben, aber auch arbeiten? Was versprechen neue Modelle und welche Tools können dabei für positive Veränderungen sorgen? Des Weiteren werden in der Rubrik Design & Research erneut Projekte vorgestellt, die durch ihren konzeptionellen Ansatz aufzeigen, dass Design gesellschaftsrelevante Anliegen zu lösen vermag. Im Showroom folgt sozusagen die Kür – ob die 100 besten Plakate, die Arbeiten von Dennis Moya, die Werke der Crossover-Gestalter von SOGO oder aber die kreativen Lösungen von Seachange … hier haben die Augen etwas zum Sattsehen. 




Ein haptischer Spannungsbogen

Das Cover der neuen Grafikmagazin-Ausgabe wurde mit gleich drei der neuen Farbvarianten des Designpapiers Pergraphica realisiert: Hopeful Green, Calming Blue sowie Charismatic Red in 330 g/qm nutzten die Kreativen von SOGO als Spielwiese. Es entstand eine Szenerie, die umlaufend auf U1 und U4 im Offset gedruckt wurde. Darüber hinaus ist der schwarze – sehr präzise – UV-Farbschnitt ein absoluter Hingucker. Im Innenteil wechseln sich wiederum die Sorten Magno Matt und Magno Gloss ab und ergeben eine sowohl optische als auch haptische Spannung. 


www.grafikmagazin.de