Schätze im Voralpenland

Die neue Makers Bible

Die Sehnsucht nach dem »Echten«, nach Produkten, die mit viel Herzblut hergestellt und Leidenschaft entwickelt werden, ist ungebrochen. Und für alle, die davon nicht genug bekommen können sowie auf Entdeckungsreise gehen möchten, gibt es die Makers Bible. Für die brandneue Ausgabe besuchten die Macher diesmal Händler, Gastgeber und Unterkünfte zwischen Bodensee und Berchtesgaden. Entlang und südlich der A6 im Westen und der A94 im Osten wurden Pausen bei Bierbrauern und Brennereien, Handwerkern und auch einmal am schillernden See eingelegt und das begutachtet, was über »Konsum« hinausgeht. Mit jedem Produkt kauft man an den vorgestellten Plätzen auch eine Idee, eine Vision und ein Stückchen Liebe zur Berufung mit. »Wir richten auch dieses Mal das Augenmerk auf Maker & Crafter, Landwirte, Händler, Gastronomen und Hoteliers, deren Erzeugnisse und Angebote das Wahre und Echte verkörpern und eine Alternative zum Gewöhnlichen darstellen«, so formulieren es die Kreativen von Melville Brand Design.


Tipps, die Gold wert sind

Herzstück des Guides waren erneut die Kurator*innen des Buches, die inspirierende Insider-Tipps preisgeben. Wo gibt es Ausflugsziele ohne überfüllte Parkplätze? Welche Wälder sind besonders ursprünglich? Allzu gern verlässt man sich auf die Hinweise, das war auch schon bei den Vorgänger-Bänden so. 


»Handgemachte Qualität ist Resonanz des Menschlichen und 

das Ergebnis aus Zeit, Talent und Achtsamkeit 

und verdient unser aller Wertschätzung. 

Aber zuvor muss sie entdeckt werden.«


Mit eindrucksvollen Fotografien und einem lesefreundlichen Layout begibt man sich gerne auf Spurensuche nach dem Besonderen. Feine gestalterische Elemente navigieren durch die Seiten und die angenehme Haptik ist das Sahnehäubchen einer achtsamen Gestaltung. Produziert wurde erneut auf und mit Salzer Touch (Druckerei Vogl). Für 19 Euro kann der Band (224 Seiten, ISBN: 978-3-00-068523-1) hier bestellt werden. 

Papier: Salzer Touch