Weinverkostung mit den Augen

Die Andreas Oster Weinkellerei gehört zu den größten deutschen Kellereien mit internationalem Portfolio. Die Aufgabe, dieses große Sortiment anlässlich einer Weinmesse in den USA angemessen und erstmals in einem Katalog vorzustellen, legte man vertrauensvoll in die Hände von Jäger & Jäger. Eine Herausforderung, war der Zeitrahmen doch recht eng bemessen: In nur drei Wochen realisierte das vielfach ausgezeichnete Studio aus Überlingen ein feines Druckwerk, das Eleganz, Vielfalt und Lebensfreude ausstrahlt. »Für die vorgestellten Produktserien entwarfen wir zunächst eine ›Etikettenfamilie‹, die die Zugehörigkeit der einzelnen Weine zum Oster-Standardsortiment mit der Individualität der jeweiligen Rebsorte und ihrer Herkunftsregion wiedererkennbar verbinden«, erzählen Regina und Olaf Jäger. Grafische Elemente sowie Muster aus der Geologie erzeugen – immer neu arrangiert – Spannung und bilden den visuellen roten Faden quer durch das Sortiment. Atmosphärisch informativ

In der Broschüre selbst ist jeder Anbauregion ein Kapitel gewidmet; großzügige, atmosphärische Fotografien ziehen den Leser sofort in die wärmeverwöhnten, vielfältigen Landschaften. Die jeweils markanteste Rebsorte werden wiederum mit einer Flaschenabbildung gezeigt. Ein reizvolles Detail schufen die Kreativen auch mit der Nutzung einer Kopfzeile, die beispielsweise Platz für wissenswerte Details wie Temperatur und Niederschlag in der jeweiligen Region bietet. 

Auf diese ungewöhnliche und elegante Weise setzt sich eine kleine Weltreise zusammen, die mit feinen drucktechnischen Highlights wie Spotlack auch erfühlt werden kann. Dass man damit selbst Designprofis überraschen kann, belegen die jüngsten Auszeichnungen bei den European Design Awards sowie dem Red Dot. Und darauf darf man ruhig mal anstoßen …

jäger & jäger